saugen-ohne-beutel-3

Wie das Leben so spielt: Irgendwann merkt auch der letzte Beutel-Fanatiker, dass die Dinger immer teurer werden. Die Industrie ist schon länger auf dem beutellosen Trip und nun soll es bald auch in den Haushalten mehr Geräte geben, die auf Papiersäcke verzichten.
Beim Pro-Markt im Förde Park habe ich eine Auswahl angetroffen. Hier meine Eindrücke:
Zunächst war da der Dirt Devil, den wir ja schon kennen, aber die Entwicklung ist weitergegangen. Man hat sich Verbesserungen einfallen lassen

Dirt Devil in der Gesamtansicht

Sieht nicht schlecht aus, klein kompakt und der Griff ist nicht am Klappdeckel zum öffnen. Das spart schon mal den Ärger mit abgebrochenen Plastikteilen.

Dirt Devil Staubbehälter

Weitere Pluspunkte findet man beim leicht auszubauenden Staub Behälter.

Dirt Filter

Auch am Filter scheint man gearbeitet zu haben und der minderwertige nicht waschbare Papierfilter ist verschwunden, oder hat er nur einen Gitterschutz bekommen. Das war leider auch nicht mit Hilfe des Verkäufers auszumachen.

Was mir an diesen Modellen- aber ebenso beim Dyson oder Ito – besonders gefällt: Man erkennt sofort, was man eingesaugt hat wegen der durchsichtigen Staubkontainer. – Schließlich fiel mir im gleichen Geschäft noch dieses Modell mit dem Namen Ito in die Hände. Da will ich aber lieber eine neue Stroy draus schreiben, sonst wird das Gescrolle unübersichtlich.

KategorienAllgemein