abfluss-wieder-verstopft

Wer kennt den Ärger nicht, den man mit verstopften Abflüssen in der Dusche, der Badewanne, in der Küchenspüle oder im Waschbecken haben kann. Vorsicht mit Chorchemie, denn der Klärwerksbetreiber schimpft über jeden Esslöffel, der ins Klärgut gelangt. Ein Zuviel davon würde seine Klärbakterienzucht ruinieren und den Klärprozess stoppen.
Das Erste was Sie tun sollten: Gehen Sie in den Baumarkt oder zu Ihrem Klempner und besorgen Sie sich so einen Schlauch mit einer kleinen Düse, wie in Abb. 1 zu sehen ist.

Mini Kanalratte
Diese Mini-Kanalratte ist für wenige Euro zu haben.

Für ganz wenige Euro, ich schätze mal inzwischen 5, bekommen Sie dieses kleine Gerät und es kann kaum kaputtgehen, alle werden, oder einen großen Lageraufwand darstellen. Es passt in jede Badezimmerschublade. Die mitgelieferten Passstücke (Fittings) sollten Sie auch aufbewahren.

Nun schrauben Sie z. B. den Duschschlauch von Ihrer Brause ab und die eine Seite des kleinen Schlauches an die freigewordene Gewindeanschlussstelle des Panzerschlauches Ihrer Dusche. (Bild 1 und 2)

Anleitung Kanalratte

Im Text beschrieben.

Nun sollte Ihr Werkzeug wie auf Bild 3 aussehen, damit Sie wie auf Bild 4 den Kopf des Gerätes selbst in kleinste Löcher einführen können. Sollte das wieder Erwarten doch nicht gelingen, kann man das Rosettenstück auch abschrauben. Vorsicht! Sie sollten dann die lange Schraube sofort wieder leicht einschrauben, damit Sie etwas zum Anfassen an den Geruchsverschluss der Dusch- oder Badewanne haben.

Auf den letzten beiden Bildern ist zu erkennen, wie das Wasser mit hohem Druck an 3 Seiten gleichzeitig aus dem Sprühkopf kommt. (5) Auch bei Waschbecken und Küchenspülen kann man mit einigem Geschick sehr gut zurchtkommen. Bild 6

Mini Kanalratte

Sollte der Spülschlauch einmal nicht an Ihren Wasserhahn passen, hat der Klempner sicher weitere Passstücke dafür.

Was aber ist zu tun, wenn lange Haare sich im Abfluss befinden, die ja meist im Geruchsverschluss stecken oder hängen bleiben. Auch dafür gibt es einen Pfennig (Cent) Artikel aus dem Baumarkt. Das ist ein ca. 50 cm langes aus Stahldraht gewundenes Teil, welches dadurch ein biegsames Rohr darstellt. An einem Ende befindet sich ein Federgriff an anderen Ende ein kleiner Greifer, der nur dann hervorkommt, wenn man den Griff drückt.

Greifwerkzeug

Hier das kleine Werkzeug aus dem Baumarkt für wenig Geld.

Man schiebt das Gerät jetzt in den verstopften Abfluss, dann wird mit dem Handgriff der kleine Greifer geöffnet und beim Loslassen schließt sich der Greifer und packt das Haarbüschel, oder was immer den Abfluss verstopft. Auf dem untern Bild erkennt man, wie man die Flusen aus einem Trockner bekommt.

Greifwerkzeug

Man erkennt ganz eindeutig, dass Umweltschutz keineswegs unbedingt kostspielig sein muss, im Gegenteil, durch kleine einmalige Ausgaben können Sie doch erhelbliche Summen an chemischen Mitteln einsparen.

Fazit: Gegen Haare oder Fusseln in Abflüssen den Greifer benutzen, bei Teeblättern, Kaffegrums oder Fettablagerungen den Spülschlauch und einfaches Leitungswasser.

Hier gibt es sowas:

KategorienAllgemein